Scotty: "nur ungern nimmt der Klingonenmann statt barer Münze Tribbles an"

Die meisten Besucher der Ausstellung und Websiten wollen mehr als nur das Bild betrachten, sie wollen auch die Hintergründe, was  über den Künstler, den Kontext erfahren. Heutige Welt der visuellen Kunst lebt zu einem sehr großen Teil vom Gesprochenen und Geschriebenen.
Falls Sie auch danach suchen, werden Sie hier fündig. Aber versprechen Sie sich nicht zu viel, ich bin nicht gut im Reden, gerade deshalb male und zeichne ich.

Da sich die einzelnen Elemente vom Bild zu Bild wiederholen, hier ein (sehr) kleines "Vokabular" zu den Arbeiten:

  • Vogel - freier Vogel, komischer Vogel, trauriger Vogel, bunter Vogel...
  • Stein - schwedischer großer Stein, Findling, kleiner Kiesel, Schmuckstein, Hügel, Hinderniss, Aussichtspunkt, Monument...
  • Birke - Kindheit, Nostalgie, weiblicher Baum, vereint Stärke und Schwäche...
  • Fisch - in einer Rüstung, im Wasser, mit dem Strom, gegen den Strom, Sehnsucht...
  • GPS Antenne - der Mensch, fragile Verbindung, das Streben nach Oben, das Private...
  • Schnecke - Sci-Fi, unbegreiflich, die Zeit, Gift, Schutz... Gerade die Schnecke wird immer wichtiger. War sie früher vor allem ein Zeichen meiner eigenen Verbindung zur Sci-Fi Welt (stark geprägt durch die Romane der Brüder Strugatzki), so neigt sie jetzt dazu das Kindliche aufzufangen, die Neugier und die Kraft der Verlangsamung.
  • Zaun - Tor, Sperre, unsinnig, da meist nur ein Fragment...

Und falls Ihr Fragen habt, schreibt mir! 

 

vita